Grillpfannen

Grillpfannen werden gerne beim Grillen oder BBQ verwendet und sollten bei keiner Grillparty fehlen. Mit ihnen hat man eine Alternative zur Zubereitung der Beilagen. Kartoffeln, Nudeln oder Reis eigenen sich besonders als Beilagen für leckere Grillgerichte. Natürlich können Sie auch mit unseren unbeschichteten Eisenpfannen alle leckeren Pfannengerichte zubereiten.

Sehr wichtig ist das Einbraten. Dadurch wird die Pfanne auf ihren Einsatz am Grill vorbereitet. Nach der Produktion ist die Grillpfanne innen angeraut. Mit Schmalz und rohen Kartoffeln mit der Schale braten Sie ihre Pfanne ein. Bei diesem sogenannten Einbraten, können Sie die Kartoffeln danach nicht mehr Essen. Früher nahm man eigentlich nur die Kartoffelschale, da sich in ihr die meiste Stärke befindet. Nach dem Einbraten sieht man schon wie sich die Pfanne innen farblich verändert. Es bildet sich eine natürliche Patina, auf der man später fast Fettlos braten kann.

Das Reinigen der Eisenpfanne ist auch eine Kunst für sich. Jede Hausfrau würde gerne mit Spülmittel ihre Pfanne reinigen. Dies sollten Sie tunlichst vermeiden. Mit Spülmittel zerstören Sie die natürliche Patina und müssen Ihre Pfanne neu einbraten. Zum Reinigen reiben Sie die Pfanne einfach mit handelsüblicher Küchenrolle aus. Sollten Anhaftungen von Gewürzen oder Speiseresten vorhanden sein, streuen Sie etwas Salz in die Pfanne und kratzen damit die Verunreinigung ab. Bei hartnäckigem Schmutz greifen Sie am besten auf Stahlwolle zurück. Nach dem Reinigen reiben Sie Ihre Grillpfanne am besten mit etwas Öl ein. Somit verhindern Sie, dass die Pfanne anfängt zu rosten.

Auch unsere Großmutter wusste schon die Qualität von Eisen zu schätzen. Damals verwendete man hauptsächlich Gussprodukte. Heutzutage werden die Pfannen tiefgezogen und sind somit einfacher zu produzieren.

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt